Kontakt

Barrierefrei einkaufen

Mindestanforderungen für den barrierefreien Ladenbau

Seniorin mit Rolllator im Krankenhaus

Vor dreißig Jahren wurde folgender Satz zur Gleichstellung von Behinderten im Grundgesetz aufgenommen:
„Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“

Seitdem ist zwar eine Menge geschehen, aber immer noch gibt es sehr viele Barrieren, die den Alltag von behinderten Menschen erschweren.

Wie wird mein Geschäft barrierefrei?

Im Rahmen eines EU-Projektes sollen Geschäftsviertel barrierefrei gestaltet werden. Hier finden Sie eine kurze Übersicht, wie auch Ihr Ladenlokal die Anforderungen leicht erfüllen kann.

Maßnahmen bei Geh-Behinderung bei Seh-Behinderung bei Hör-Behinderung bei kognitiver Behinderung
Rampen, Lifte oder Aufzüge müssen barrierefreie Höhenüberwindungen ermöglichen. Auch mobile Rampen, die ggfs. nach Ladenschluss entfernt werden können, erfüllen einen guten Zweck. Eingangsbereiche mit Stufe, die keine Rampe zulassen, können alternativ auch mit einer Klingel, die mit einem "Rollstuhlzeichen" beschildert ist, ausgestattet werden, damit der Betroffene erkennen kann, dass ihm gern geholfen wird.
Symbol Rollstuhl
Treppen müssen sicher begehbar sein. Dazu müssen Trittstufen durch Belichtung oder Stufenvorderkantenmarkierung klar erkennbar und rutschsicher sein. Handläufe müssen einen sicheren Halt geben.
Symbol Auge
Symbol Ohr
Symbol Kopf
Flucht- und Rettungswege sollten mit akustischen und visuellen Signalen ausgestattet sein, um die Gefahrenzone selbstständig verlassen zu können.
Symbol Auge
Symbol Ohr
Aufzüge, Umkleiden und Türbreiten müssen für Rollstuhl- und Rollator-Nutzer ausreichend bemessen sein.
Symbol Rollstuhl
Glastüren sollten mit Sichtblenden ausgestattet sein (z.B. mattierte Folien).
Symbol Auge
Symbol Kopf
Wegführungen können neben Beschilderungen auch durch den Bodenbelag gekennzeichnet werden. Eine entsprechende Beleuchtung kann unterstützend wirken.
Symbol Auge
Symbol Kopf
Klingeln, Schalter, Türöffner etc. müssen auch vom Rollstuhl aus bedienbar sein.
Symbol Rollstuhl
Eine ausreichende Anzahl an Behindertenparkplätzen muss eingeplant werden.
Symbol Rollstuhl

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
 

Anzeige entfernen
Weihnachten 2016
Close Button